ZINE BOOK WORKSHOP mit Christian Roth und Dave the Chimp

 Ein Projekt im Rahmen von “Jugend ins Zentrum!”

Für das junge Wallenhorster Publikum haben die beiden Künstler im JAB 2 mit Schülerinnen und Schülern der Alexanderschule in einem Workshop gearbeitet, in dem ein Zine Book, ein alternatives Stadtmagazin, hergestellt wurde. Für das Heft haben die Jugendlichen ihre Lieblingsplätze durch Zeichnungen oder Objekte aus Pappe markiert, die sie vor Ort fürs Foto inszeniert haben. Die Fotografien wurden anschließend im Zine Book “What’s up Wallenhorst?” zu einem Stadtführer der besonderen Art weiter verarbeitet.

Die Orte erscheinen aus der Sicht der Jugendlichen als Freizeitoasen mit Widerhaken: Wo es sich am Rand des Sportplatzes eigentlich gut chillen lässt, verirrt sich so manche Turnschuhsohle immer wieder in “Hasenkacke”, die überall herumliegt. Die Wildblumenwiese im Bürgerpark, ein weiterer bevorzugter Treffpunkt ist ebenso Tummelplatz für Kaninchen, die auch dort ihre Spuren hinterlassen. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Döner Imbiss an der Niedersachsenstraße, gleich zwei Schilder und ein wandelnder Döner sind diesem Ort als Inbegriff jugendlicher Esskultur gewidmet. Wer das Zine Book durchblättern möchte, hat dazu Gelegenheit im Ruller Haus, wo es zusammen mit den Fotos und Zeichnungen der Künstler im ausgestellt. Unter dem Titel MAKE MISTAKES | FEHLER MACHEN wird die Ausstellung am Samstag, 26.10. ist um 19.30 Uhr eröffnet. (Eintritt frei!)

JiZ_Logozeile_Foerdersatz 

MAKE MISTAKES

Mit junger Fotografie und Zeichnung eröffnet der Projektraum Junge Kunst im Ruller Haus am Samstag, 26.10. um 19.30 Uhr seine nächste Ausstellung. Der Gießener Fotograf, Grafiker und Skateboard Produzent Christian Roth sowie der Berliner Illustrator und Zeichner Dave the Chimp zeigen ihre Gemeinschaftsbilder, die sie zumeist auf dem Postweg herstellen. Die beiden verbindet vor allem eins – das Skateboardfahren. Sowohl   Dave the Chimp als auch Christian Roths Bilder beschäftigen sich, wenn auch nicht ausschließlich, doch hauptsächlich mit dem Skateboard-Fahren und der Subkultur, die sich seit Mitte der 80er Jahre um diesen Lebensstil entwickelt hat. Die beiden lernten sich 1994 kennen. Seitdem tauschen sie sogenannte „Zines“ aus, kleine selbstpublizierte Magazin-Heftchen, die im Copy Shop vervielfältigt und bevorzugt untereinander getauscht werden.

Christian Roth, unter Skateboardern auch bekannt als „Cpt. Cracker“, betrachtet seine Umgebung als Skateboardfahrer und Fotograf wie durch eine Kameralinse: „Ein Skateboarder sieht die Stadt völlig losgelöst von ihrem eigentlichen Nutzen und misst der Architektur eine neue Bedeutung bei.“ Für ihn ist auch das Design des Boards wichtig, denn ein Skateboard ist nicht irgendein Gerät, es ist rasant und wendig, fordert heraus und sieht cool aus. Dave the Chimp ist durch seine figürlichen Zeichnungen mit nur einer Linie bekannt geworden. Sein Videoclip „One line is all you need“ hat bei Youtube über 47.000 Klicks erhalten. Seine Werke befinden sich in der Sammlung Reinking und wurden bereits in der Ausstellung Urban Art in der Museum Weserburg ausgestellt.

Die Ausstellung ist bis zum 24. November 2013 im Rahmen von Veranstaltungen sowie nach telefonischer Vereinbarung zu besichtigen.
Telefon Ruller Haus 05407/ 8 13 77 50 oder Elisabeth Lumme 0541/ 43 14 35