Diana Milena Vega

*1983 in Bucaramanga, Kolumbien
Perfomance
lebt und arbeitet in Kolumbien / Osnabrück 

Foto: Diana Milena Vega

Diana Milena Vega arbeitet an einer Christusfigur aus Gips. Die Künstlerin greift in ihrer Performance ein alltägliches religiöses Ritual ihres Heimatlandes auf, indem sie durch stetige Berührung der Skulptur mit ihren Fingerspitzen einen Abrieb auf der Oberfläche erzeugt. Während der Gipsstaub zu Boden rieselt, schwindet die Figur mit der Zeit.

In Lateinamerika ist es üblich, im Moment des Gebets Rocksaum oder Füße der Heiligenfigur mit den Händen zu berühren. Das Fühlen lässt Farbe und Konturen nach und nach verschwinden. Es ist, als ob die Gläubigen dabei jedes Mal einen winzigen Anteil in ihren Händen mitnehmen.

Die Christusfigur, die die Künstlerin in ihrer Performance zu Staub zerreibt, stammt aus der Werkstatt ihres Vaters. Die Dauer ihrer künstlerischen Handlung bezieht sich ebenso auf die wiederholende rituelle Geste wie auf den Prozess des Erschaffens, der Abnutzung und Erneuerung der Skulptur.